Coffee Cream – Kaffee Creme

„That’s all cold coffee!“ - Exactly! And that in the very best sense - „Das ist doch alles kalter Kaffee!“ – Genau! Und zwar im allerbesten Sinn

Chinese Stir Fried with Vegetables Seafood - Chinesisches Pfannengemüse mit Meeresfrüchten

Low calorie, healthy and delicious !! - Kalorienarm, gesund und super lecker!!

Balkan Lamb and Leek Pie – Balkanlamm Lauchpastete

The delights of spring lamb - Die Freuden des Frühlings Lamm

Irish Simnel Cake – Irischer Früchtekuchen

Traditional English Fruit Cake - Traditioneller englischer Früchtekuchen

Vegetable Cobbler – Gemüseauflauf

A delicious, filling warming food full of great fresh veg and a tasty crunchy cheese scone topping! - Ein köstlicher wärmender Auflauf voll mit frischem Gemüse und einem leckeren knusprigen Käse Scones Topping!

Mittwoch, 24. Juni 2015

Gluten-free Mini Bakewell tart with cherries and almonds / Glutenfreie Mini Bakewell Tart mit Kirschen und Mandeln


Bakewell Tart is a British specialty from shortcrust pastry, jam and almond cream.
My idea was the Bakewell Tart to bake in muffin format in the hope that I am not insulting the classic Bakewell Tart  with this non "authentic" but really good muffin. The texture of the muffins are very nice and moist, the distinctive cherry flavor of Bakewell comes from a teaspoon of cherry jamon the bottom of each muffin. On the whole, I am not inclined to bake the same thing twice, but these were so tasty muffin that I completely will definitely bake again.

Mini Bakewell tart with cherries and almonds

Makes: 12
Prep: 30 minutes plus cooling
Cooking time: 25-30 minutes

For the pastry:
120g (40oz) of rice flour
50 g (1 3 / 4oz) ground almonds
60g (2oz) potato starch
2 tsp sugar
a pinch of salt
115g (4oz) butter, diced
1 free-range egg, beaten
1-2 tbsp cold water

For the filling: 
115g (4oz) unsalter butter                                                      
100g (3 1/2oz) sugar
1 free-range egg beaten
115g (4oz) ground almonds
1/2 teaspoon almond extract
finely grated zest of 1 untreated lemon
gluten-free cherry jam
75 g (2 1 / 2oz) flaked almonds

For the topping:
100 ml (3 1 / 2fl oz) double cream
12 unblanched almonds
12 cherries

  • For the pastry, put the rice flour, almonds, cornflour, sugar, butter and salt into a food processor and process until the mixture resembles breadcrumbs. Add the egg and pulse until blended. Add just enough cold water until the dough comes together; Form into a ball, wrap in clingfilm and chill for 30 minutes.
  • Preheat the oven to 180°C / gas 4. Lightly grease the holes of a 12-hole muffin tin.
  • Roll out the pastry on a lightly floured surface and cut out rounds to line the tins.
  • For the filling, put 1 tsp jam in each pastry case.
  • Beat the butter and sugar until light. Beat in the egg and almonds until blended, then stir in the lemon zest.
  • Spoon the filling on top of the jam and sprinkle with flaked almonds. Bake for 25-30 minutes until golden and sprigy to the touch. Leave to cool in zhe tin.
  • For the topping, whisk the cream until thick and spoon on top of each tart. Decorate each  tart with a charry and an almond.
 Perfect with a cup of tea and a Sunday newspaper!
********************
Bakewell Tart ist eine britische Spezialität aus Mürbeteig, Marmelade und einer Mandelcreme. 
Meine Idee war es die Bakewell Tart in Muffin-Format zu backen in der Hoffnung, das ich mit den nicht "authentisch" aber wirklich guten Muffins die klassische Bakewell Tart nicht beleidige. Die Textur der Muffins sind sehr schön feucht, der markante Kirschgeschmack des Bakewell kommt von einem Teelöffel Kirschmarmelade am Boden jedes Muffin. Im Grossen und Ganzen, neige ich nicht dazu die gleiche Sache zweimal zu backen, aber diese Muffin waren so lecker das ich sie ganz bestimmt noch einmal backen werde.

Mini Bakewell Tart mit Kirschen und Mandeln

Macht: 12
Vorbereitung: 30 Minuten plus Kühl
Backzeit: 25-30 Minuten

Für den Teig:
120 g Reismehl
50 g gemahlene Mandeln
60 g Kartoffelstärke
2 TL Zucker
eine Prise Salz
115 g Butter, gewürfelt
1 Freilandhaltung Eier, geschlagen
1-2 EL Kaltes Wasser

Für die Füllung:
115 g Butter
115 g Zucker
1 Freilandhaltung Eier, geschlagen
115 g gemahlene Mandeln
fein geriebene Schale von 1 unbehandelte Zitrone
glutenfreie Kirschmarmelade
75 g Mandelblättchen

Für den Belag:
250 ml Sahne (double)
12 blanchierten Mandeln
12 Kirschen

  • Für den Teig, Reismehl, Mandeln, Stärke, Zucker, Butter und Salz in einer Küchenmaschine vermengen,
  • bis die Mischung ähnelt Paniermehl. Das Ei und soviel Wasser zufügen, bis der Teig gerade so Teig zusammen kommt. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank stellen.
  • Backofen auf 180°C / Gas 4.vorheizen. Die Löcher einer 12-Loch-Muffinform einfetten.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, 12 runde kreise ausschneiden, damit die 12 Muffin Löcher auskleiden. 
  • Für die Füllung; 1 TL Marmelade in jedem Teigboden geben.
  • Die Butter mit dem Zucker cremig rühren, dannach das Ei unterrühren, zum Schluss die Mandeln und Zitronenschale unterheben.
  • Die Füllung auf der Oberseite der Marmelade Löffeln und mit Mandelblättchen bestreuen. Für 25-30 Minuten goldgelb backen.In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Für den Belag, die Sahne steif schlagen, einen Löffel Steifgeschlagene Sahne auf jede Tart geben, mit einer Kirsche und einer Mandel dekorieren.
Perfekt mit einer Tasse Tee und einer Sonntagszeitung!


Dienstag, 28. April 2015

Slow-Cooker Hawaiian-Style Chicken Thighs / Langsam gekochte Hawaii-Style Hähnchenschenkel


A combination of chicken thighs, onion, jalapeno pepper, coconut milk and a Hawaiian-inspired sauce are slow cooked ensures incredibly moist and tender meat that is bathed in an unbelievably flavored sauce.
Give it a try, it's sure to become a family favorite recipe

Slow-Cooker Hawaiian-Style Chicken Thighs

Serves 4
1 1/4 pounds chicken thighs, skinless
½ TL Salz
½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl
1 mittelgroße Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
3 Knoblauchzehen, gehackt
1 EL fein gehackter frischer Ingwer
200g pineapple, into cubes (fresh or can)
2 Chilischoten, entkernt und fein gehackt
1 EL Currypulver
½ TL Kurkuma
200ml Hühnerbrühe
200ml unsweetened coconut milk
a hand full Koriander, grob gehackt

  • Sprinkle the chicken with the salt and pepper. In a large frying pan set over medium-high heat, heat 1 tablespoon of the olive oil. Add the chicken thighs and cook, undisturbed, until crisp and browned, about 4 minutes. Flip the chicken and cook for 3 more minutes.  Transfer the chicken to a plate and return the pan to the heat. Add the remaining 1 tablespoon of oil. Add the onion and cook, stirring frequently, until tender but still crisp, about 3 minutes. 
  • Reduce the heat to medium and add the garlic, ginger, pineapple and jalapeño, and cook, stirring constantly, until fragrant, about 30 seconds. Add the curry powder and turmeric and cook, stirring constantly, for 30 seconds. Stir in the chicken broth and scrape up any browned bits in the pan. Return the chicken to the pan and bring the broth to a boil. 
  • Reduce the heat and let the broth simmer for 5 minutes. Add the coconut milk and simmer for 2 minutes. 
  • Remove the pan from the heat and remove the pan from the heat, cover and bake in a preheated oven at 170 ° C, simmer 45 minutes. Garnish with fresh cilantro.
*************** 
Eine Kombination aus Hähnchenschenkel, Zwiebeln, Peperoni, Kokosmilch und einem Hawaii inspirierte Sauce. Durch das Langsame schmoren ist das Fleisch unglaublich saftig und zart und ist in einer unglaublich gewürzten Sauce getaucht.
Probiere es aus, es wird bestimmt dass Familien-Lieblingsrezept werden.

Langsam gekochte Hawaii-Style Hähnchenschenkel

Zutaten für 4 Personen
1 1/4 Pfund Hähnchenschenkel, ohne Haut
½ TL Salz
½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 Esslöffel Olivenöl kaltgepresstes
1 mittelgroße Zwiebel, in Scheiben geschnitten Dünne
3 Knoblauchzehen, gehackt
1 EL fein gehackt frischer Ingwer
2 Chilischote,entkernt und fein gehackt
200g Ananas-Würfel aus der Dose oder frisch
1 EL Currypulver
½ TL Kurkuma
200 ml Hühnerbrühe
200 ml ungesüßte Kokosmilch
eine Hand voll Koriander, grob gehackt

  • Das Huhn mit Salz und Pfeffer würzen. In einer großen Pfanne 1 Esslöfel Olivenöl erhitzen und das Huhn bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie knusprig und gebräunt sind, ca. 4 Minuten. Übertrage das Huhn auf einem Teller. Das restliche Öl in die Pfanne geben, Zwiebel zufügen und unter häufigem Rühren weich braten, aber immer noch knackig, ca. 3 Minuten.
  • Die Hitze auf mittlere stufe Reduzieren, Knoblauch, Ingwer, Chillischote und Ananas zufügen, ständig rühren, ungefähr 30 Sekunden. Currypulver und Kurkuma zufügen und unter ständigem rühren zum kochen bringen, für 30 Sekunden. 
  • Hühnerbrühe aufgießen und mit einem Holzlöffel vom Pfannenboden die Röstaromen abkratzen.Das Huhn wieder zurück in die Pfanne und zum Kochen bringen, für 5 Minuten köcheln lassen. 
  • Die Kokosmilch dazugießen und für weitere 2 Minuten köcheln. Den Topf vom Herd nehmen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 170°C, 45 Minuten schmoren lassen. Mit frischem Koriander bestreuen.

Sonntag, 26. April 2015

Red Velvet Loaf Cake with Blueberry Compote / Roter Samt-Kuchen mit Heidelbeerkompott

Gluten Free red velvet cake, there is buttermilk in the mix, there is filled with cream cheese in the icing and with blueberry compote dressed. The blueberry topping can be made of either fresh or frozen blueberries so you can enjoy this cake all year around.

I saw this recipe in the
Top Billing magazine and I couldn't resist!

Well, let’s start with a divine cake and please serve yourself a slice


Red Velvet Loaf Cake with Blueberry Compote

Serves 6-8

For the cake
120g / 4.23oz butter, softened
150g / 5oz caster sugar
2 eggs
15g / 1/2oz cocoa powder
2 tablespoon  red food colouring
1 tablespoon  vanilla extract
240ml / 8.44oz buttermilk
300g / 11oz cake flour
1 tablespoon salt
1 tabelspoon bicarbonate of soda
3 tabelspoon white wine vinegar

For the toping
100g / 3 1/2oz icing sugar
100g / 3 1/2oz butter, softened
250g / 9oz cream cheese
200g / 7oz blueberries
120ml / 4fl oz water
juice and zest of 1 lemon
100g / 3 1/2oz caster sugar

  • Preheat oven to 170°C. Cream butter and sugar until light and fluffy. 
  • Beat on high while adding the eggs one at a time. 
  • In a separate bowl, mix the cocoa powder, colouring and vanilla to make a thick paste. Add to the butter mixture and mix very well. Beat slowly while adding half the buttermilk and half the flour. Mix well before adding the remaining buttermilk and flour. Beat on high until smooth. 
  • Add salt, bicarbonate of soda and vinegar and mix well. Spoon into a lined 28 x 28cm (11x11inch) rectangular baking tray and bake for 30 minutes until spring to the touch. Allow to cool on a wire rack. 
  • For the icing, cream the butter and icing sugar until light and fluffy. Add the cream cheese and beat until smooth. Place in a piping bag. Cut the cake to form three 28x15cm (11x6inch) rectangles and pipe the icing in-between each layer. 
  • Simmer
    the blueberries, water, zest, lemon juice and castor sugar until reduced and glossy. Allow to cool. 
  • Top the cake with the blueberry compote.
****************

Glutenfreier roter Samt-Kuchen mit Buttermilch in der Mischung, mit Frischkäse in der Glasur und mit Heidelbeerkompott gekleidet. Das Heidelbeerkompott kann entweder mit frischen oder gefrorenen Heidelbeeren gemacht werden, so ist dieser Kuchen das ganze Jahr über zu genießen.

Ich habe dieses Rezept in der
Top Billing magazine gefunden und konnte nicht widerstehen!

Nun, lasst uns mit einem göttlichen rotem Samt Kuchen starten - Bitte bedient Euch mit einem Stück !!

 
 Roter Samt-Kuchen mit Heidelbeerkompott

6-8 Portionen

Zutaten:
Für den Kuchen
120g weiche Butter
150g  Zucker
2 Eier
15g Kakaopulver
2 TL rote Lebensmittelfarbe
1 TL Vanille-Extrakt
240ml Buttermilch
1 TL Salz
1 TL Natron
3 TL Weißweinessig

Für die Glasur:
100g Puderzucker
100g weiche Butter
250g Frischkäse
200g Heidelbeeren
120ml Wasser
Saft und Schale von 1 Zitrone
100g Puderzucker

  • Backofen auf 170°C / 150°C vorheizen. Eine 28x28 rechteckige Kuchenform einfetten und mit Backpapier auslegen. 
  • Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln unter rühren.
  • In einer separaten Schüssel Kakaopulver, Lebensmittelfarbe und Vanille-Extrakt zu einer dicken Paste vermischen. Dann die Butter/Zuckermischung unter die Paste gut verrühren. 
  • Langsam die Hälfte der Buttermilch und die Hälfte des Mehlmischung auf hoher Stufe unterrühren, bevor die restliche Buttermilch und das Mehl dazukommt, verrühren bis der Teig glatt ist. Danach mit Salz, Natron und Essig gut mischen. 
  • Den Teig in Backform füllen. Für ca.30 Minuten backen. In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Für die Glasur; Butter und Puderzucker schaumig rühren. Den Frischkäse zufügen und schlagen, bis glatt ist. Die Glasur in ein Spritzbeutel füllen. 
  • Den erkalteten Kuchen zu zwei 28x15 cm Rechtecke schneiden, zwischen einer Schicht die Hälfte der Glasur spritzen den zweiten Kuchen darauf setzen und mit der der restlichen Glasur dekorieren.   
  • Für das Heidelbeerkompott; die Heidelbeeren, Wasser, Zitronensaft/Schale und Puderzucker in einem Topf auf kleiner Hitze leicht simmern lassen, bis der Saft reduziert ist und die Heidelbeeren glänzend aussehen. Abkühlen lassen. 
  • Vor dem servieren, das Blaubeerkompott oben auf die Torte geben.

Samstag, 25. April 2015

Gluten Free Spinach-Roulade / Glutenfreie Spinat-Roulade

This spinach roulade recipe makes a lovely light lunch for people trying to eat healthily.
Spinach roulade is very simple to make too, and this dish really is all about the filling inside.
I have given you some suggestions for what to use as the filling, but you can use your imagination and go wild!
You can make this for vegetarians or for meat eaters, just adapt the filling to suit.

I hope you give it a try and enjoy it!

Gluten Free Spinach Roulade

For 8 people


Dough:
700 g spinach
4 egg yolks
Salt
Freshly ground pepper
Nutmeg
4 egg whites, stiffly beaten
50g chopped onion
150 ml cream

Filling:
250g cream cheese (Philadelphia brand)
250g sour cream
1 small clove garlic, crushed
Salt Pepper
Thinly sliced ??cooked ham (optional)


  • For the dough, spinach, blanch in boiling water for 1-2 minutes, remove, rinse with cold water, drain. Express spinach well and chop finely.
  • In a saucepan, melt butter, onion fry until tender, about 6 minutes. Add the spinach and simmer until the liquid is long cooked. Season with salt, pepper and nutmeg, the cream and the egg yolks stir, do not boil. Allow to cool.
  • Beat the egg white until stiff and fold into the spinach.
  • The mass on the covered with baking paper about 1 cm thick streak rectangular. In the lower part to 200 ° C preheated oven bake for about 10 minutes. Rush the biscuit immediately to a clean kitchen towel, Cover the plate, allow to cool.
  • Mix together cream cheese for the filling and sour cream. Add garlic, season with salt and pepper and season, Keep up to use in the refrigerator. Once the roll is cooled, spread the cream cheese / cream mixture evenly over the roulade. If desired cooked with thin slices of ham evidence. Then roll up the roulade and refrigerate. Before serving, cut into slices and serve with salad.
Tips variants:
Replace the sour cream with added cream cheese for a thicker filling.
Use Ricotta instead of sour cream and cream cheese. Add finely chopped olives in the roulade mixture instead of onions.

You can make the roll well already on the previous day

***************
Dieses Rezept macht ein schönes leichtes Mittagessen für Menschen die versuchen gesund zu essen.
Die Spinatroulade ist sehr einfach zu machen mit einer wirklich sehr köstlichen Füllung im Inneren.
Ich habe einige Vorschläge für die Füllung, aber du kannst deiner Phantasie freien Lauf geben!
Und du kannst diese Roulade für Vegetarier oder Fleischesser zubereiten indem du die Füllung einfach anpasst.
Ich hoffe, du wirst dieses Rezept ausprobieren und genießen!

Glutenfreie Spinat-Roulade

Für 8 Personen

Teig:
700 g Spinat
4 Eigelb
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
4 Eiweiss, steif geschlagen
50g gehackte Zwiebel
150 ml Sahne

Füllung:
250g Frischkäse (Philadelphia-Marke)
250g Sauerrahm
1 kleine Zehe Knoblauch, zerdrückt
Salz, Pfeffer
In dünne Scheiben geschnittenen gekochten Schinken (optional)

  • Für den Teig Spinat in siedendem Wasser 1-2 Minuten blanchieren, herausnehmen, kalt abschrecken, abtropfen lassen. Spinat gut ausdrücken, fein hacken.
  • In einem Topf Butter schmelzen, die Zwiebel darin braten bis sie weich sind, ca. 6 Minuten. Den Spinat dazugeben und solange köcheln bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, die Sahne und die Eigelbe unterrühren, nicht mehr kochen. Abkühlen lassen.
  • Die Eiweisse steif schlagen und unter den Spinat heben.
  • Die Masse auf dem mit Backpapier belegten Blech ca.1 cm dick rechteckig ausstreichen. Im unteren Teil auf 200 °C vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen. Biskuit sofort auf ein sauberes Küchentuch stürzen, mit dem Blech zudecken, auskühlen lassen.
  • Für die Füllung Frischkäse und saure Sahne zusammen verrühren. Knoblauch da zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken, bis zum Gebrauch im Kühlschrank aufbewahren. Sobald die Roulade abgekühlt ist, die Frischkäse/Sahne-Mischung auf die Roulade gleichmäßig verteilen. Wenn erwünscht mit dünne Scheiben gekochten Schinken belegen. Dann die Roulade aufrollen und im Kühlschrank lagern. Vor dem Servieren in Scheiben schneiden und mit Salat servieren.
Tipps Varianten:
Ersetze die saure Sahne mit zusätzlichem Frischkäse für eine dickere Füllung.
Verwende Ricotta statt saurer Sahne und Frischkäse. Füge fein gehackte Oliven in die Roulade Mischung statt Zwiebeln.

Die Roulade kann man gut schon am Vortag machen.

Mittwoch, 22. April 2015

Cherry Cake / Kirschkuchen

A good girlfriend, good cake and good tea makes a good afternoon.
I have made this cake with a layer of cherry filling hiding inside and almonds on top of this cake. I think my girlfriend will really love this pretty tea cake.
If you want to make the best afternoon tea in your life, then make this Cherry cake.  You'll love it!

Cherry Cake

Cooking time: 40-45 minutes
Makes: 1x9in (23cm) cake

Ingredients
(For the Gluten free all-purpose flour mix)
96g gluten-free flour
48g brown rice flour
72g potato starch (not potato flour)

For the cake
180g Gluten Free Ail-Purpose Flour Mix (see above)
1 1/2 tsp baking powder
1/2tsp baking soda
1/2 tsp table salt
1/4 tsp xanthan gum
120g unsalted butter, softened
150g granulated sugar
3 large eggs
1 tsp pure vanilla extract
1/2 tsp almond extract
1oog sour cream
3 tbsp sliced almonds
unsalted butter or non-stick cooking spray, for the pan/tin

For the filling
1 can (21 oz/575g) cherry pie filling
1/4 tsp almond extract

For the icing
75g icing sugar
1 tbsp water
1/4 tsp almond extract

  • To make the gluten free all-purpose flour mix: in a bowl, combine the gluten-free flour, rice flours and potato starch. Whisk together until the ingredients are thoroughly blended. 
  • Lightly stir the flour before measuring out 180g.  Spoon the flour into the measuring cup and level off the top with a straight-edged utensil, such as the back of a knife.
  • Preheat the oven to 180°C/350°F/ Gas Mark 4. Grease a 9in (23cm) spring-form pan or a deep 9in (23cm) round cake pan with a removable bottom with unsalted butter or nonstick cooking spray.
  • In a small bowl, combine the cherry pie filling and the almond extract until well blended. Set aside.
  • In a medium bowl, whisk together the flour mix, baking powder, baking soda, salt and xanthan gum until well combined. Set aside.
  • In a large bowl, using an electric mixer on medium speed, cream the butter and granulated sugar until light and fluffy, about 3 minutes. Scrape down the sides of the bowl. Add the eggs, one at a time, beating well after each addition. Scrape down the sides of the bowl. Stir in the vanilla and almond extracts.
  • Add the flour mixture and the sour cream to the butter-sugar mixture, alternating between the two, starting and ending with the flour mixture. Stir between each addition until blended.
  • Spoon half of the batter into the prepared pan. Spoon the cherry filling over the batter. Top with the remaining batter and spread smooth. Sprinkle the almonds over the top of the batter.
  • Bake until golden brown and a wooden pick inserted in the centre comes out clean, around 40 to 50 minutes. Let the cake cool in the pan on a wire rack for 5 minutes. If necessary, gently run a knife blade between the cake and the edge of the pan to loosen. Remove the sides of the pan and transfer the cake onto a wire rack.
  • In a small bowl, combine the icing sugar, almond extract and water. Beat until smooth. Drizzle the icing over the cake. 
***************
Eine gute Freundin, guter Kuchen und guten Tee machen einen guten Nachmittag.
Ich habe in diesen Kuchen eine Schicht Kirschfüllung im Inneren versteckt und Mandeln obendrauf gemacht.
Ich denke, dass meine Freundin diesen hübschen Tee-Kuchen lieben wird.
Wenn auch du einen Nachmittagstee machen willst, dann mache diesen Kirschkuchen dazu. 
Es wird dir gefallen!

Kirschkuchen

Kochzeit: 40-45 Minuten
Macht: 1x9in (23cm) Kuchen

Zutaten
(Für die Gluten-freie Mehl-Mix)
96g glutenfreies Mehl
48g braunes Reis Mehl
72 g Kartoffelstärke (keine Kartoffelmehl)

Für den Kuchen
180 g vom Glutenfreien Mehl- Mix (siehe oben)
1 ½  TL Backpulver
1/2 TL Natron 
1/2 TL Speisesalz
1/4 TL Xanthan
120 g ungesalzene Butter, weich
150 g Kristallzucker
3 große Eier
1 TL reines Vanille-Extrakt
1/2 TL Mandelextrakt
100g Sauerrahm
3 EL Mandelblättchen
ungesalzene Butter oder Antihaft-Koch-Spray, für die Form

Für die Füllung
1 Dose ( 575g) Kirschkuchen-Füllung
1/4 TL Mandelextrakt

Für die Glasur
75 g Puderzucker
1 EL Wasser
1/4 TL Mandelextrakt

  • Um das glutenfreie Mehl-Mix zu machen: die Mehlsorten (glutenfreies Mehl, Reismehl und Kartoffelstärke) in eine Schüssel geben. Die Zutaten gründlich vermischen. 
  • Den Backofen auf 180° C / 160°C Umluft / Gas Stufe 4. vorheizen. Eine 23cm runde Springform mit abnehmbarem Boden einfetten. 
  • In eine kleine Schüssel die Kirschkuchenfüllung mit dem Mandelextrakt gut vermischen. Beiseite stellen. 
  • In einer mittelgroßen Schüssel 180g Glutenfreies Mehl-Mix, Backpulver, Natron, Salz und Xanthangummi gut vermischen. Beiseite stellen. 
  • In einer großen Schüssel mit einem elektrischen Mixer auf mittlerer Geschwindigkeit die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, ca. 3 Minuten. Die Eier, einzeln unterrühren, danach Vanille-und Mandelextrakte zufügen. 
  • Die Mehlmischung und die saure Sahne zu der Butter-Zucker-Mischung, abwechselnd zufügen und verrühren. Die Hälfte vom Teig in die vorbereitete Form füllen. Die Kirschfüllung auf den Teig streichen und den restlichen Teig auf der Kirschfüllung verteilen und glatt streichen. Mandeln über die Oberseite des Teigs.
  • Für 40 bis 50 Minuten goldgelb backen, (Stäbchenprobe). Den Kuchen in der Form für 5 Minuten abkühlen, danach aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen. 
  • In einer kleinen Schüssel, Puderzucker, Mandelextrakt und Wasser zusammen verrühren, bis glatt. Mit der Glasur den Kuchen beträufeln.  

Homemade Gluten Free All Purpose Flour Mix Blend Recipe / Hausgemachte Glutenfrei Allzweck Mehl Mix Mischung Rezept


When you want to bake without gluten, is that you can't just use wheat flour for your recipes.
You generally need a mix of different types of flours, because gluten free grains aren't like wheat- some are heavier,
some are lighter, some are denser, some are stickier, etc... and in order to get something to be even remotely reminiscent of wheat flour,
you usually have to mix at least 3 or 4 different ingredients.
Fortunately, I've in net recipes discovered for to make my own gluten free all purpose flour mix to make.

Homemade Gluten Free All Purpose Flour Mix Blend Recipe

Makes approximately 550g / 1 1/4 lb

Ingredients
240g / 8 1/2oz  superfine white rice flour (not "sweet" rice flour) (or more brown superfine rice flour)
120g /  superfine brown rice flour (or more white superfine rice flour)
140g / 4 1/2oz potato starch (not potato flour)
45g / 1 3/4 tapioca flour (or cornstarch)
2 1/2 teaspoons xanthan gum (or 1 Tablespoon if using cornstarch) (or guar gum - for corn-free)

Instructions
Add all ingredients to a large bowl; whisk thoroughly.

Store in an air-tight container at room temperature, or refrigerate and bring to room temperature prior to baking.

For lighter baked goods, sift this blend into recipes. Use for cakes, cookies, pie crusts, and more. Do not use this blend for bread yeast dough.

Tip:
For crisp cookies use 3/4 teaspoon xanthan gum. Honey and agave nectar make baked goods softer, therefore, it is even more important to use the specified amount of gum in the ingredients list.

**************
Wenn du ohne Gluten backen willst oder musst, kann man nicht nur Weizenmehl verwenden für die Rezepte.
Du musst in der Regel eine Mischung aus verschiedenen Arten von glutenfreie Mehle verwenden,
weil die Körner sind nicht wie bei Allzweckweizen - einige sind schwerer, einige sind leichter, einige sind dichter, einige sind klebriger, etc ... um glutenfreies Mehl zu bekommen das annähernd dem Weizenmehl nahe kommt, musst du normalerweise mindestens 3 oder 4 verschiedene Zutaten mischen.
Glücklicherweise habe ich im Netz Rezepte gefunden um meine eigenen glutenfrei Allzweckmehl Mixtur zu machen.

Hausgemachte Glutenfrei Allzweck Mehl Mix Mischung Rezept

Ergibt ca.550g

Zutaten
240g super feines weißes Reismehl (nicht "süßes" Reismehl) (oder mehr braunes super feines Reismehl)
120 g braunes Reismehl (oder mehr weißes Reismehl)
140g Kartoffelstärke (kein Kartoffelmehl)
45g Tapiokamehl (oder Maisstärke)
2 1/2 Teelöffel Xanthan Gum (oder 1 EL Speisestärke bei Verwendung) (oder Guarkernmehl - für Mais-frei)


Anleitung
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben und mit einem Schneebesen gründlich vermischen.

In einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank lagern, vor dem Backen auf Raumtemperatur bringen.

Anwendung; Für Kuchen, Kekse, Tortenböden und mehr. Die Mischung kann auch verwendet werden für ein Hefeteig.

Tipp:
Für knusprige Kekse benutze 3/4 Teelöffel Xanthangummi.
Honig und Agavendicksaft machen Backwaren weicher, daher ist es umso wichtiger, die angegebene Menge an Xanthangummi in der Zutatenliste zu verwenden.

Dienstag, 21. April 2015

Chicken Tagine / Hähnchen Tajine

Tv chef Mary Berry's special dish tastes even better when cooked a day ahead and reheated, it’s very handy to make when entertaining.
Carry on the Moroccan theme and serve with couscous.

Chicken Tagine

SERVES 4
8 bone-in chicken thighs
salt and freshly ground black pepper
2 tbsp olive oil
1 large onion, coarsely chopped
20g (¾ oz) fresh root ginger, finely chopped
2 tsp ground coriander
2 tsp ground cumin
1 tsp ground cinnamon
3 large ripe tomatoes, roughly chopped
2 large garlic cloves, crushed
1½ tsp harissa paste
1 tbsp runny honey
450ml (15fl oz) chicken stock
75g (2½ oz) ready-to-eat dried apricots
75g (2½ oz) ready-to-eat pitted prunes
1 preserved lemon
4 tbsp coarsely chopped fresh coriander

  • Skin, trim and season the chicken. Heat the oil in a flameproof casserole over a medium–high heat until hot and fry the chicken in 2 batches until golden brown on all sides. Remove using a slotted spoon, transfer to a large plate, and set aside.
  • Add the onion and ginger to the oil in the pan and soften over a low heat for 5 minutes, stirring frequently and scraping the bottom of the pan to release any sticky bits left from the chicken. Add the ground spices and fry for 2-3 minutes, stirring constantly.
  • Stir in the tomatoes and increase the heat to medium. Add the garlic, harissa paste and honey, and stir well again. Pour in the stock and bring to the boil, stirring often. Return the reserved chicken to the pan, together with the juices that have collected on the plate.
  • Quarter the apricots, prunes and preserved lemon, and remove the pips from the lemon. Add the fruits to the pan. Press down the chicken and fruits to submerge them in the sauce. Buying and using preserved lemons
  • Cover and simmer gently over a medium–low heat for 1 hour or until the chicken is tender and cooked through. Lift the lid and check occasionally during this time, turning the chicken over to ensure even cooking. Leave to cool, cover and refrigerate overnight. 
  • The following day, slowly reheat the tagine for about 10 minutes or until the chicken is hot and the sauce gently bubbling. Stir in about half the chopped coriander and taste the sauce for seasoning. Serve hot, sprinkled with the remaining coriander.
Tip: Preserved lemons can be found in jars at most supermarkets. They come whole, packed in brine,
and look tiny compared with fresh lemons, but their tangy, sour-salty flavour packs a very big punch.
Preserved lemons are traditional in Moroccan tagines and can be left in or out before serving, as you prefer.
I find it’s a nice surprise to come across the occasional piece of lemon in the sauce.

Chicken thighs are richer in flavour and less expensive than chicken breasts. They also remain moist for longer, which is why they’re the best choice for a slow-cooked dish such as this tagine. They are available bone-in or boneless, but I prefer to cook them on the bone, as it gives a better flavour and helps keep the meat in shape. You can either keep the skin on, or remove it – which is best for this recipe.


Recipe taken from Mary Berry Cookbook; Cooks the Perfect 

**************** 
Fernsehköchin Mary Berry besonderes Gericht schmeckt noch besser, wenn es einen Tag im vorraus gekocht wird und wieder erwärmt wird.
Für marokkanischen Stil, serviere das Gericht mit Couscous.

Hähnchen-Tajine

FÜR 4 PERSONEN
8  Hähnchenschenkel mit Knochen
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 EL Olivenöl
1 große Zwiebel, grob gehackt
20g frischen Ingwer, fein gehackt
2 TL gemahlener Koriander
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL gemahlener Zimt
3 große reife Tomaten, grob gehackt
2 große Knoblauchzehen, zerdrückt
1 ½ TL Harissa Paste
1 EL flüssiger Honig
450ml Hühnerbrühe
75g getrocknete Aprikosen
75g getrocknete Pflaumen
1 eingelegte Zitrone
4 EL grob gehackte Koriandergrün

  • Die Haut vom Huhn entfernen. Das Öl in einer Kasserolle erhitzen, auf mittlerer Hitze das Huhn in 2 Chargen anbraten, bis sie goldbraun sind auf allen Seiten. Mit einem Schaumlöffel entferne das Huhn auf einem großen Teller, und beiseite stellen.
  • Füge die Zwiebel und Ingwer, in die Kasserolle dazu, bei schwacher Hitze 5 Minuten unter häufigem Rühren anrösten und am Boden der Pfanne abkratzen, um alle Röstaromen von den Hühner zu lösen. Die gemahlenen Gewürze dazugeben und 2-3 Minuten unter ständigem Rühren rösten.
  • Die Hitze auf mittlerer Stufe erhöhen, dann die Tomaten, Knoblauch, Harissa Paste und Honig dazu fügen und gut verrühren. Mit Brühe ablöschen, unter häufigem Rühren zum Kochen bringen. 
  • Die Hühner mit dem ausgetretenen Saft in die Kasserolle geben. Die Aprikosen, Pflaumen und entkernten eingelegten Zitronen dazu geben. Drücke das Huhn und die Früchte in die Sauce.
  • Deckel auf die Kasserolle und bei mittlerer Hitze 1 Stunde lang oder bis das Huhn ist zart schmoren. Gelegentlich überprüfen, ob ausreichend Flüssigkeit vorhanden ist. Abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank stellen. 
  • Am folgenden Tag, langsam die Tajine für ungefähr 10 Minuten erhitzen. Etwa die Hälfte vom gehackten Koriander zufügen und abschmecken. Heiß servieren, mit dem restlichen Koriander bestreuen. 
Tipp: Konservierte Zitronen in Gläsern sind in den meisten Supermärkten zu finden. Sie sind in Salzlake eingelegt und vom aussehen im Vergleich mit den frischen Zitronen, aber ihre spritzig, sauer-salzigen Geschmack ist sehr lecker. Eingelegte Zitronen sind im traditionellen marokkanischen Tajine, kann aber weggelassen werden. Ich finde, es ist eine schöne Überraschung auf die gelegentlichen Zitronenstücke in der Sauce zu beissen.

Hähnchenschenkel sind an Aromen reicher und nicht so teuer als Hähnchenbrust. Sie bleiben auch länger saftig, deshalb sind sie die beste Wahl für einen langsam gekochtes Gericht wie dieser Tajine. Es gibt sie mit Knochen oder ohne Knochen, aber ich bevorzuge mit Knochen zu kochen, da es dem Gericht einen besseren Geschmack gibt und sie helfen dem Fleisch in Form zu bleiben. Du kannst entweder die Haut dran lassen oder entfernen - was am besten für dieses Rezept ist.

Rezept von Mary Berry Kochbuch entnommen; Cooks the Perfect


Sonntag, 19. April 2015

Strwbeery-Rhubarb Tart / Erdbeer-Rhabarber Tarte

I try, because in a few weeks is rhubarb season, to eat so much as possible of the acid rods as compote, dessert and cake!
Therefore, there is now a Sunday cake, maybe one or the other tastes, which is not the biggest fan of rhubarb . 
Ripe sweet fresh strwbeerys takes him a little of its acidic "horror", with it fragrant orange zest, and crystallized ginger.
For me, it was love at the first bite.

Strwbeery-Rhubarb Tart

For the pastry
200g / 7oz gluten-free plain flour, plus extra for dusting
a pinch of salt
100g / 3½ oz cold butter
20g / 3/4 oz sugar
1-2 teaspoon water
1 free-range egg, beaten

For the filling
300g / 11oz fresh rhubarb, cut into 1/2-inch pieces (about 3 lbs.)
150g / 5oz fresh strwbeerys
150g / 5oz sugar
2 tbsp potato starch
1 teaspoon orange zest
1/2 teaspoon crystallized ginger, minced
100g / 3 1/2 oz apricot preserves, melted and strained

To decorate
mint leaves

  • For the pastry, sift the flour into a bowl and add the salt. Rub in the butter until the mixture resembles breadcrumbs. Stir in the sugar, water and egg until the mixture just comes together. Roll the dough into a ball, then wrap in clingfilm and chill for 30 minutes.
  • Preheat oven to 190°C / 170°C / Gas 5.
  • Roll out the pastry on a floured surface and Transfer to in rectangular tart pan.
  • In large mixing bowl, toss rhubarb, strwbeerys, starch, sugars, orange zest and crystallized ginger. Evenly in the tin arrange.  Bake for 50 minutes or until crust is golden and fruit is tender.
  • Cool tarts on cooling rack, brush lightly with warm apricot preserves. Cut each tart into 6 equal portions and serve topped with vanilla ice cream.

*************
Ich versuche in den paar Wochen Rhabarbersaison so viel Kompott, Nachtisch und Kuchen mit den sauren Stangen zu essen, wie nur eben möglich!
Deshalb gibt es heute einen Sonntagskuchen, der vielleicht auch dem ein oder andren schmeckt, der nicht der größte Rhabarberfan ist.
Die süßen frischen Erdbeeren nimmt ihm ein wenig von seinem sauren "Schrecken", dazu duftende Orangenschale und kandiertem Ingwer.
Bei mir war es Liebe auf den ersten Biss.

Erdbeer-Rhabarber Tarte

Für den Teig
200g glutenfreie Mehl, plus extra zum bestäuben
eine Prise Salz
100g  kalte Butter
20g Zucker
1-2 EL Wasser
1 Freilandhaltung Eier, geschlagen

Für die Füllung
300g frische Rhabarber, in 2cm-Stücke
150g frische Erdbeeren
150 g Zucker
2 EL Kartoffelstärke
1 TL Orangenschale
1/2 Teelöffel kandiertem Ingwer, fein gehackt
100g Aprikosenmarmelade, aufgewärmt

Dekorieren
Minzblätter

  • Für den Teig, Mehl in eine Schüssel geben und das Salz. Reibe die Butter, bis die Mischung ähnelt Paniermehl. Rühren den Zucker, Wasser und Ei, bis die Mischung gerade zusammen kommt. Den Teig zu einer Kugel, dann in Frischhaltefolie wickeln und Chill für 30 Minuten.
  • Backofen auf 190 ° C / 170 ° C / Gas 5. vorheizen. 
  • Den Teig ausrollen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine ausgebutterte rechteckige Kuchenform drücken. 
  • In einer großen Schüssel, Rhabarber, Erdbeeren, Stärke, Zucker, Orangenschale und kandierter Ingwer verrühren und gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen. 
  • Für 50 Minuten backen, oder bis die Kruste goldbraun aussieht und Früchte weich sind. Die Tarte auf Kuchengitter abkühlen, leicht mit warmer Aprikosenmarmelade einpinseln.
  • Tarte in 6 gleiche Stücke teilen und mit Vanilleeis servieren.

Samstag, 18. April 2015

Beetroot & Goat’s Cheese Flan / Rote Beete & Ziegenkäse Flan

Beetroot and goats cheese are a match made in heaven! This delicious tart is perfect for a light spring Lunch paired with a wonderfully fresh rocket salad, and perhaps with a glass of chilled  Beamish Irish Stout!
Beetroot & Goat’s Cheese Flan

For the pastry
300g / 1oz gluten-free plain flour, plus extra for dusting
1 tsp salt
150g / 5oz butter
1 free-range egg, beaten

For the Filling
175g vacuum-packed beetroot, roughly chopped
2 large eggs
200g reduced-fat creme fraiche
1 tsp chopped thyme leaves
250g goat’s cheese, broken into chunks
each 1/2 teaspoon caraway and fennel seed
Salt and pepper

  • Pre-heat the oven to 200C/180C Fan/Gas 6.
  • For the pastry, sift the flour into a bowl and add the salt. Rub in the butter until the mixture resembles breadcrumbs. Stir in the egg until the mixture just comes together. Roll the dough into a ball, then wrap in clingfilm and chill for 30 minutes.  On a floured surface, roll out the pastry and use to line a 23cm flan tin. Prick the pastry base with a fork.   
  • Cover with a sheet of baking paper, then fill with ceramic baking beans or dry rice. Bake for 10 minutes. Remove the beans, or rice, and bake for another 5 minutes.
  • Turn the oven down to 180C/160C Fan/Gas 4. Beat together the eggs and creme fraiche. Season with pepper and add the thyme leaves and 100g of the goat’s cheese. Pour into the pastry case. Top with the beetroot, caraway, fennel seed and the remaining goat’s cheese. 
  • Bake in the oven for 25 minutes, or until just set. Garnish with the rocket salad.

**************
Rote Bete und Ziegenkäse ist ein Spiel in den Himmel! Diese köstliche Tarte ist perfekt für eine leichtes Mittagessen, gepaart
mit wunderbar frischen Rucolasalat und vielleicht mit einem Glas gekühlten Beamish Irish Stout!
 
Rote Beete und Ziegenkäse Flan
Für den Teig
300 g glutenfreies Mehl, plus extra zum Bestäuben
1 TL Salz
150 g Butter
1 Freilandhaltung Eier, geschlagen

Für die Füllung
175g vakumverpackt Rote Beete, grob gehackt
2 große Eier
200 g fettreduzierte Creme fraiche
1 TL gehackte Thymianblättchen
250g Ziegenkäse, in Stücke gebrochen
je 1/2 TL Kümmel und Fenchel
Salz und Pfeffer
  • Den Backofen auf 200 ° C / 180 C Fan / Gas 6.vorheizen.
  • Für den Teig, Mehl und Salz in eine Schüssel geben. Die Butter mit den Fingern in das Mehl reiben, bis die Mischung ähnelt Paniermehl. Das Ei zufügen und nur solange kneten bis die Mischung gerade zusammen kommt. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten ruhen lassen
  • Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig für eine 23cm Tarteform ausrollen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier abdecken und mit Backbohnen oder Trockenreis füllen. Für 10 Minuten backen, danach die Bohnen oder Reis und Backpapier entfernen und für weitere 5 Minuten backen.
        
  • Den Ofen auf 180 ° C / 160C Fan / Gas 4. herunter drehen. Die Eier und Creme fraiche zusammen verrühren, mit Pfeffer, Thymianblätter und 100 g Ziegenkäse würzen. Die Füllung auf den Teig gießen.
  • Mit Rote Beete, Kümmel, Fenchel und die restlichen Ziegenkäse belegen und im Ofen für 25 Minuten backen.  Mit Rucola garnieren.

Sonntag, 12. April 2015

Gluten Free Thyme and Garlic Focaccia / Glutenfreie Thymian und Knoblauch Focaccia

If I do say so myself, so I thought I’d share the recipe with you. You can top your focaccia with anything you like, from a simple scattering of sea salt, a few spikes of rosemary or a handful of sundried tomatoes and olives.
I chose thyme and garlic for mine, because I think they often get a rough deal.
Hopefully, this focaccia will cheer the spirits of other gluten dodgers as much as it did me.

Gluten Free Thyme and Garlic Focaccia

For the bread
1 x 7g sachet of fast action dried yeast
1 tsp. caster sugar
200ml warm milk (you can use rice milk to make it dairy free)
250g gluten free plain flour
1 tsp. xanthan gum
1 egg, beaten
¼ tsp. bicarbonate of soda
2 tsp. white wine vinegar
3 tbsp. extra virgin olive oil
1 tsp. fine salt

For the topping
2 tbsp extra olive oil
1 cloves of garlic, crushed
1 tbsp lemon juice
A few sprigs of fresh thyme
Coarse sea salt for sprinkling
Ground black pepper

Grease a 9-inch square cake tin with oil

  • Mix the yeast, sugar and a splash of milk together and leave to foam up a bit, while you get on with measuring out the rest of your ingredients. Sift together the flour and xanthan gum, add the egg, oil, salt and the rest of the milk and whisk the lot together. Scrape in the foaming yeast and whisk together until smooth, sticky and fully combined.
  • Fizz up the bicarb with the vinegar and fold into the mixture, before smoothing the dough out into your prepared tin with a palate knife dipped in oil. Cover with a sheet of greased cling film and pop in the airing cupboard, or somewhere warm, for an hour to prove.
  • In the meantime, you can in a separate bowl combine the thyme, garlic, oliv oil, lemon juice and pepper. Season and take off the heat until later.
  • Preheat the oven to 190°C (170°C fan)/375°F(350°F fan)/Gas Mark 5
  • Once the bread has doubled in size, take off the cling film and plunge your fingers in to the dough to make indentations to collect delicious pools of oil. Drizzle over olive oil mix and thyme leaves, and bake for half an hour or until golden and nicely puffed up. This is nicest served warm and eaten on the day it’s baked.
Inspired from: Great British Chefs

*************
Das Brot war so köstlich, also dachte ich, ich teile das Rezept mit euch. Ihr könnt eure Focaccia mit allem was ihr mögt obendrauf bestreuen z.B.mit Meersalz, ein paar Spitzen von Rosmarin oder eine Handvoll getrocknete Tomaten und Oliven. Ich entschied mich für Thymian und Knoblauch. Hoffentlich jubeln all den anderen glutenfreien Geistern diese Focaccia zu, so wie ich es tat. 

 Glutenfreie Thymian und Knoblauch Focaccia
Für das Brot
1 x 7 g Päckchen Trockenhefe
1 TL. Zucker
200 ml warme Milch (du kannst Reismilch verwenden, um milchfrei zu machen)
250 g glutenfrei Mehl
1 TL. Xanthan
1 Ei, geschlagen
¼ TL. Natron
2 TL. Weißweinessig
3 EL. natives Olivenöl extra, plus extra für nieselte
1 TL. feines Salz

Für den Belag
2 EL extra Olivenöl
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
1 El Zitronensaft
Einige Zweige frischer Thymian
Grobes Meersalz zum Bestreuen
Gemahlener schwarzer Pfeffer

Fetten Sie eine 9-Zoll-Quadrat Backform mit Öl

  • Die Hefe, Zucker und einem Schuss warme Milch zusammen in einem Topf für ein Moment stehen lassen, bis sich blasen bilden. Das Mehl und Xanthan in eine Schüssel sieben, Ei, Öl, Salz und den Rest der Milch mit einem Schneebesen zusammen verrühren, bis der Teig zusammen kommt. 
  • Natron mit dem Essig vermischen und unter die Mischung zu dem Teig verrühren. Den Teig mit in die vorbereite Form füllen und mit Frischhaltefolie abgedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit kannst du in einer separaten Schüssel den Thymian, Knoblauch, Olivenöl, Zitronensaft und Pfeffer vermengen.Das Brot vor dem backen damit einpinseln. 
  • Den Backofen auf 190°C / 170°C Umluft / Gas 5. vorheizen. 
  • Sobald der Teig sich im Volumen verdoppelt hat, die Klarsichtfolie entfernen und mit der beiseite gestellte Knoblauch/Ölmix bepinseln.
     
  • In der Mitte des Ofens für eine halbe Stunde backen, bis das Brot goldbraun aussieht. Aus dem Ofen mit etwas mehr Olivenöl und grobes Meersalz bestreuen. Warm und am selben Tag servieren.
Inspiriert von: Great British Chefs

Samstag, 11. April 2015

Caramelised Shallot, Thyme, Buffalo Mozzarella Frittata / Karamellisierte Schalotten, Thymian, Büffelmozzarella Frittata

Honeyed thyme shallots add for a subtle sweet and aromatic depth to this tasty frittata, which is topped with creamy buffalo mozzarella.
It's a so delicious with a dressed salad, you'll love it! 

Caramelised Shallot, Thyme, Buffalo Mozzarella Frittata
(gluten-free)
Serves: 2
Cooking: 40 mins

4 tbsp ghee, butter or olive oil
10 shallots, roughly chopped
2 handfuls of thyme leaves, roughly chopped, plus extra to garnish
1 tbsp honey, or maple or agave syrup
4 free range eggs,lightly beaten
150g / 5 1/2 oz fresh buffalo mozzarella, roughly torn

  • Preheat the oven to 200°C / 400°F / Gas 6.
  • Melt the ghee in a frying pan over a medium heat, until sizzling. Add the shallots, thyme and a pinch of sea salt and freshly ground black pepper.
  • Saute for 10-12 minutes, until the shallots are soft and slightly browned.
  • Turn the heat to low and dizzle the honey on top. Continue to cook for 8-10 minutes, stirring every minute or so, until the shallots are lovely and caramelised. You can add a little water if the mixture starts to stick to the bottom of the pan.
  • Transfer the mixture to a small pie dish, about 375ml (13fl oz/ 1 1/2 cups) in capacity, and spread it out evenly. Pour the beaten eggs over, then top with the mozzarella and extra thyme sprigs.
  • Bake for 10 minutes, or until the egg is cooked through and slightly golden on top. Serve hot or cold.
*************
Gesüßte Thymianschalotten fügen für einen angenehm leichten süße und aromatische Tiefe zu diesem schmackhaftes Frittata hinzu, das mit cremigem Büffel mozzarella übertroffen wird.
Es ist ein mit einem angemachten Salat so köstlich, du wirst es Lieben.

Karamellisierte Schalotten, Thymian, Büffelmozzarella Frittata
(glutenfrei)
Portionen: 2
Kochen: 40 Min

4 EL Butterschmalz oder Olivenöl
10 Schalotten, grob gehackt
2 Handvoll Thymian, grob gehackt, plus extra zum Garnieren
1 EL Honig oder Ahornholz oder Agavendicksaft
4 Freilandeier, leicht geschlagen
150 g frischen Büffelmozzarella, grob zerrissen

  • Den Backofen auf 200 ° C / 400 ° F / Gas 6.vorheizen.
  • Butterschmalz in einer Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Schalotten, Thymian und eine Prise Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer zufügen.
  • 10-12 Minuten braten, bis die Schalotten weich sind und leicht gebräunt.
  • Die Hitze ein wenig zurück drehen und den Honig darüber träufeln. Weiterhin für 8-10 Minuten kochen,jede Minute mal hin und wieder umrühren, bis die Schalotten sind schön und karamellisiert. Es kann auch etwas Wasser hinzugefügt werden, wenn die Mischung beginnt auf den Boden der Pfanne zu haften.
  • Das Gemisch gleichmäßig in eine kleine Kuchenform/Auflaufrom verteilen. Die geschlagenen Eier in die Form gießen, dann oben mit dem Mozzarella und zusätzliche Thymianzweige belegen.
  • Für 10 Minuten backen oder bis die Eimasse gestockt hat und leicht golden aussieht. Heiß oder kalt servieren.